Krippe

09.12.2013 - Krippe

Guten Morgen!
Im Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung werden Sonnensysteme, Planeten und Kometen und der Stern Keppler-56 erforscht. Unter anderem. Ihr erinnert Euch? Keppler-56 ist die große Hoffnung auf eine neue Bleibe für die Menschheit.
Und nun war in der "Zeit" eine Anzeige, dass dort eine Krippe eröffnet wird. Nicht auf "Keppler-56" sondern im Max-Planck-Institut wird die Krippe eröffnet. Das finde ich gut. Ich gehe davon aus, dass es sich um eine Krippe für Kinder handelt, obwohl das nicht erwähnt wurde ... aber ich bin unsicher, was für Kinder das sind, denn es werden "native Speakers" mit pädagogischer Ausbildung gesucht.
Handelt es sich um eine gemischte Krippe, mit Irdischen und Außerirdischen Kindern? Und sind native Speakers dann echte Außerirdische? Haben die Amerikaner am Ende recht und die Aliens weilen längst unter uns? Und brauchen die dann eine Arbeitserlaubnis und eine deutsche Qualifikation? Fragen über Fragen.
Ich habe Euch ein paar aufklärende Links zusammengestellt und sollten die Aliens unter Euch auf Arbeitssuche sein, meldet Euch getrost beim Max-Planck-Institut. Als native Speakers.
Somit schicke ich Euch alle, Irdische und Außerirdische, in eine himmlische Woche! Antje
... und da Weihnachten naht muss erwähnt werden: auch Jesus hatte einen Platz in der Krippe, umflattert und besungen von geflügelten native Speakers!

focus.de - Hallo, Erde an Alien
Max-Planck-Institut für Sonnensystemforschung
focus.de - Außerirdisch für Anfänger